Was ist die Linda Bullock Technik?

Als Linda 1981 anfing ihre Technik umzusetzen, die heute "The Linda Bullock Technique ™" genannt wird, konnte sie die Konsequenzen nicht erahnen, wie mächtig und wichtig ihre Technik einmal sein würde.
Nicht nur für sie, sondern für die Menschen und das Leben von allen, die es berührt.

Das Unterbewusstsein kennt alles über Sie und Ihr Leben, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, und es gibt eine einzigartige Art und Weise, dass es mit Ihnen durch die Sprache der Symbolik kommuniziert.

Dieser erstaunliche, persönliche Informationsspeicher wartet nur darauf, dass Sie mit ihm kommunizieren.
Linda entdeckte diese Technik vor über 34 Jahren und verfeinerte sie und arbeitete seitdem mit zahllosen Patienten.

Eingetragen bei der CMA (Complimentary Medical Association) kann die Linda Bullock Technique ™ als CPD (Fortsetzung Professional Development) eingesetzt werden.

Versucht und getestet von vielen Psychologen und Beratern mit brillanten Ergebnissen, erlaubt es nicht nur den Menschen ihr eigenes Leben zu analysieren, ohne emotionale und schmerzhafte Probleme und Erfahrungen aus der Vergangenheit zu erleben, es kann auch eine Person befähigen um einen Aspekt von sich selbst und ihrem Leben zu ändern, wenn er als Umwandlungswerkzeug verwendet wird.

 

 
 
Erfahrungsbericht von P.F.

Als ich Jacqueline Achermann kennengelernt habe, wusste ich nicht wie mit ihrer Berufung umzugehen. Es war neu für mich und ich hatte mich selten mit dem Thema auseinandergesetzt. Ich glaube an eine höhere Macht und bin nach wie vor sehr im Glauben verankert.
Als Jacqueline mir die Linda-Bullock-Technik erklärte, war ich sehr neugierig. Ich fand es sehr spannend, hatte zugleich Angst, dass es mich von meinem Glauben abbringen würde. Mein Glaube, den ich vor Jahren verlor und vor kurzem mit Mühe und Not wiedergefunden hatte.

Ich weiss, dass in meiner Kindheit einiges schief gelaufen ist. Schon so oft war ich als Jugendliche bei Therapeuten und wusste, dass es auf natürlichem medizinischem Wege nicht geklappt hatte. Weder die Therapeuten noch ich selbst haben herausgefunden was die immer wiederkehrende Beklemmung in mir verursacht. Da ich es auf diesem Wege noch nie versucht hatte und Jacqueline vertraute, liess ich mich auf das ‘’Experiment’’ ein.

In den Tagen vor der ersten Sitzung redete ich mir immer wieder ein, dass es NUR ein Experiment wäre. Mein Gott würde mir zeigen, ob das der richtige oder falsche Weg sein würde.
I der ersten Sitzung war ich eher zurückhaltend. Ich wusste nicht, ob ich das was ich sehe tatsächlich da war oder ich mir alles nur einbildete. Es war verwirrend und guttuend zugleich.
Als ich am Berg, hoch oben dann auf meine verstorbene Grossmutter traf, überrollten mich die Gefühle. Sie war so echt und so greifbar nah. Ich konnte ihre Anwesenheit und ihre Liebe spüren. Mir wurde klar wie wenig ich sie als Kind geniessen konnte, wie kurz ich meine Grossmutter gekannt hatte. Diesen Moment, diese Energie und dieses wunderbare Gefühl werde ich mein Leben lang nicht vergessen.
Mit jeder weiteren Sitzung merkte ich wie wohltuend sich die Veränderungen auf die Gegenwart auswirken. Wir haben Kleinigkeiten in meinem Wald verändert und sofort begann sich im Alltag etwas zu drehen. All die Bäume, die Tiere und Blumen die sich in meinem Wald gezeigt haben, gaben mir ein Stups zur Selbsterkennung. Ich sah Menschen auf dem Berg, die mir nah standen, ihre Anwesenheit erfüllte mich mit so viel Glück und Energie. Wir haben Bote und Kreuzfahrtschiffe in meinen Hafen gelozt und mein inneres Wesen für Neues geöffnet. Ein riesen grosser Berg mit Pickel und Hammer zerschlagen und kleingekriegt und Bäche und Flüsse versetzt.

Die Veränderungen sind klar zu spüren. Ich habe Sachen erlebt, die ich nicht für möglich gehalten hatte. Das Chaos in meinem Inneren ist sortiert und aufgeräumt. Klar gibt es noch Schubladen, die entleert und sortiert werden müssen, aber ich fühle mich gut, frei und erleichtert. Der Druck in meiner Brust pocht nicht mehr so stark, die Beklemmung in mir hat nachgelassen. Sie ist nicht mehr jeden Tag präsent und ich denke nicht mehr jeden Tag an sie.

Die Linda-Bullock-Technik hat mein Glaube keineswegs beeinträchtigt. Im Gegenteil, es hat mich noch näher zu Gott geführt. Mir ist klargeworden, durch was die innere Beklemmung verursacht worden ist. Vielmals suchen wir verzweifelt an nahen Stellen, obwohl das Chaos viel weiter zurück liegt.
Ich bedanke mich herzlich Jacqueline, für deine Hilfe.


 

Erfahrungsbericht von C.B.

Gemeinsam machten ich und Jaqueline uns auf meinen Weg.
Ich schreibe deshalb gemeinsam, da ich mich in keinem Moment alleine gefühlt habe denn Jaqueline war stets bei mir. Mein Weg war ja auch ein bisschen ihr weg, denn sie war ja auch auf dem Weg um zu lernen.

Anfangs als wir meine Welt erkundeten erschien mir noch alles OK so wie es war. Ich fand es gar nicht so schlimm, wenn ich so zurück denke dachte ich auch es fühlt sich OK an und ich muss da glaube ich gar nichts gross verändern. Doch dann änderte sich alles Positiv fast von alleine wie mir schien.
In mehreren Sitzungen enddeckte ich immer mehr spannendes in meiner Welt. Natürlich gab es auch Dinge wie der Wald wo ich nach der ersten Sitzung dachte, da geh ich nicht mehr hin! Ich kann nur betonen das ich mich nie in irgend einer Weise gestresst oder dazu genötigt gefühlt habe etwas zu tun was ich nicht möchte. Auch war die Stimmung bei Jaqueline immer sehr angenehm und sie nahm sich die Zeit die man dafür braucht. Auch achtet Jaqueline stets darauf, dass es einem gut geht, sie fragt mehrmals nach ob alles in Ordnung ist und ob man wirklich sicher ist. Das meine ich mit dem nicht alleine sein. Jaqueline ist stets nah mit dabei und nimmt sich die Zeit die es braucht um zu wachsen. Denn nur so können Wundervolle Dinge entstehen.

Vielen Lieben Dank
Chantal